I
I

Derzeit sind alle Arbeitsplätze im Johannesheim gut besetzt

Gleichwohl freuen wir uns immer über Bewerbungen von examinierten Pflegefachkräfen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

Johannesheim Meitingen

z. H. Herrn Stefan Pootemans

Geschäftsführer

Hauptstraße 33

86405 Meitingen

oder per Email: 

stefan.pootemans@johannesheim-meitingen.de

Ein wichtiges Thema ist die Ausbildung bzw. die Ausbildungsvergütung.

 

Das Johannesheim ist auch ein Ausbildungsbetrieb. Wir fördern insbesondere die generaliestische Ausbildung zum Staatsexamen in der Altenpflege. Die Ausbildungsvergütung beläuft sich hier:

im 1. Ausbildungsjahr auf 1.149.69 €

im 2. Ausbildungsjahr auf 1.202,07 €

und

im 3. Ausbildungsjahr auf 1.303,38 €

Vergleichen Sie mal die Ausbildungsvergütung mit denen aus anderen Ausbildungsberufen.  

Auszug aus unserem Konzept zur Einarbeitung 

Das Johannesheim Meitingen als Träger und Arbeitgeber ist sich seiner Verantwortung gegenüber neuen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sehr wohl bewusst. Daher hat er verschiedene Maßnahmen in dieser Hinsicht initiiert. Eine fundierte Einarbeitung ist auch ein Ausdruck unseres Respekts gegenüber der neuen Mitarbeiterin, des neuen Mitarbeiters.

Die Einarbeitung stellt eine sehr wichtige Aufgabe für das Johannesheim Meitingen dar. 

Das Ziel der Einarbeitung ist es, die neue Mitarbeiterin / den neuen Mitarbeiter möglichst schnell und effektiv einzuarbeiten. So gelingt eine rasche Einarbeitung, damit die neue Mitarbeiterin / der neue Mitarbeiter selbständig und eigenverantwortlich arbeiten und handeln kann. 

Das Konzept ist als Rahmen für eine Einarbeitung zu sehen. Da jeder Bereich des Hauses ihre individuelle Anforderungen und Besonderheiten hat, muss dies vom jeweiligen Bereich selbst mit Leben gefüllt werden. Wir freuen uns, wenn neue Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter z.B. im Reflexionsgespräch uns Ihre Meinung zu diesem Konzept mitteilen. Wir fragen auch danach.  

 

Konzept zur Förderung und Erhaltung der Gesundheit von Mitarbeiter/innen (Auszug)

 Gesundheit ist nicht nur ein wichtiger und substantieller Faktor für die Lebensqualität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Johannesheim Meitingen, sondern auch ein wichtiger betriebswirtschaftlicher Faktor des Trägers. Die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beeinflusst neben der Arbeitszufriedenheit auch deren Leistungsbereitschaft und das Privatleben durch weniger Belastung der Familie bzw. des privates Umfeld.

Gesundheit wird hier verstanden als Zustand des objektiven und subjektiven Wohlbefindens eines Menschen, der sowohl die physische, die psychische als auch die soziale Situation umfasst. Berücksichtigt werden müssen dabei sowohl die individuellen Möglichkeiten und Zielvorstellungen eines Menschen als auch seine jeweils gegebenen äußeren Lebensbedingungen (Hurrelmann, 1990).